Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth

Herzlich willkommen auf der Homepage der Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth!

Der Marstall Clemenswerth ist eine von zwei Jugendbildungsstätten der Diözese Osnabrück.
Das halbrunde Gebäude ist der ehemalige Pferdestall des Jagdschlosses Clemenswerth aus dem Jahre 1737. Es liegt am östlichen Rand Sögels, im waldreichen Hümmling, etwa 25 km nordöstlich von Meppen.

Das Haus bietet 120 Betten in 1- bis 4-Bett-Zimmern sowie sechs Seminarräume mit 15 bis
80 Plätzen und mehrere Kleingruppenräume. Die hauseigene Kapelle lädt zu Atempausen ein. Für gemütliche und gesellige Feierabende stehen der Hümmlingkeller, der Fetenraum sowie Tischtennis-, Kicker- und Billardtisch zur Verfügung.

Für Ihr Wohl und gute Bildungs- und Veranstaltungsbedingungen arbeiten im Haus
30 Mitarbeiter/innen. Im Bereich Bildung werden wir von einem nebenamtlichen Team von
circa 60 pädagogischen Referent/innen unterstützt.

Die Jugendbildungsstätte Marstall Clemenswerth verfügt über eine gute medientechnische Ausstattung und ist rollstuhlgerecht eingerichtet.

 

Erneuerungs- und Umbaumaßnahmen im Marstall Clemenswerth

Erneuerung der Fenster im Anbau sowie Erneuerung der sanitären Anlagen im Altbau

Im September 2018 sollen im gesamten Anbau des Marstall Clemenswerth die Fenster und Türen erneuert sowie Beschattungsanlagen angebracht werden.

Zum Ende des Jahres 2018 sollen dazu einige sanitäre Anlagen im Altbau modernisiert und den heutigen Standards und den Bedürfnissen im Bereich unserer inklusiven Veranstaltungen angepasst werden.

Folgende Gewerke sind demnächst zu vergeben:

Kunststofffenster
Aluminiumtüren
Heizung- / Sanitär- und Elektroinstallationen
Fliesenlegearbeiten
Trockenbauarbeiten
Malerarbeiten

Weitere Informationen finden Sie unter:

Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft mbH
Klusstr. 3
49074 Osnabrück
Herr Backers
Tel. 0541/3579823
backers@stephanswerk.de

www.eler.niedersachsen.de

 

Bildungs- und Begegnungshaus Jugendkloster Ahmsen

Anbau eines Tagungsraumes und Errichtung einer Selbstversorgerküche 

Ab 2019 wird aus dem Exerzitienhaus in Ahmsen das Bildungs- und Begegnungshaus Jugendkloster Ahmsen. Um eine zweizügige Belegung zu ermöglichen und die Belegungsform Selbstversorgung hinzuzugewinnen, sind bauliche Maßnahmen notwendig.

Es wird ein weiterer Tagungsraum an das bestehende Nebengebäude angebaut und es wird eine Selbstversorgerküche errichtet. Die Bauarbeiten werden im Juni 2018 starten und es sind noch folgende Gewerke zu vergeben:
Innentüren, Kunststofffenster, Elektro, Erdung/Blitzschutz, Sanitär und Heizung.

Folgende Gewerke wurden bereits vergeben:

Rohbau an Franz Pethan GmbH & Co. KG, Groß Berßen,
Zimmerarbeiten an Zimmerei Hanekamp GmbH & Co. KG, Spahnharrenstätte,
Dachdeckerarbeiten an Karl Fritze GmbH, Haselünne,
Aluminiumfenster und -türen an KreativMetall GmbH & Co.KG, Lingen,
Bodenbelag und Malerarbeiten an A. Sandmann GmbH & Co.KG, Werlte,
Estrich an Lücken Fußbodentechnik GmbH, Geeste,
Fliesen an Heinrich Siemer GmbH, Lähden/Ahmsen,
Innenputz an Putzunternehmen Joachim Kallage GmbH, Haselünne,
Trockenbau an M + M Innenausbau GmbH, Börger.

Zeichnung:

Weitere Informationen und die konkrete Ausschreibung erhalten Sie unter:

Stephanswerk Wohnungsbaugesellschaft mbH
Klusstr. 3
49074 Osnabrück
Herr Backers
Tel. 0541/3579823
backers@stephanswerk.de

                                               www.eler.niedersachsen.de