Schulgemeinschaftstage im Marstall Clemenswerth

Die Schulgemeinschaftstage (kurz: SGTs) werden für Schüler/innen aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 5 bis 12 angeboten. Sie eröffnen Erlebnis- und Erfahrungsräume zur Stärkung der eigenen Person und des Gruppenzusammenhalts.

In diesen Tagen stehen die Schüler/innen mit ihren Fragen, Wünschen und Lebensthemen im Mittelpunkt. Pädagogischer Ansatz und methodische Herangehensweise der SGTs sind ausgerichtet an den Prinzipien von Teilnehmer- und Prozessorientierung. Die Arbeit orientiert sich von daher nicht an schulischen Lehrplänen und bietet den Schüler/innen somit die Chance sich in einem bewertungsfreien Kontext mit der eigenen Person, der eigenen Klasse, den eigenen Lebensthemen und Sinnfragen auseinander zu setzen. 

In Einzel-, Kleingruppen- und Plenumsarbeit werden sowohl kreative, aktivierende als auch entspannende Methoden eingesetzt: Rollenspiele, Interaktions- und Kooperationsübungen, Projektarbeit, Spiele und Übungen aus der Erlebnispädagogik und Gruppendynamik, der gemeinsame Austausch und abschließende Reflexionsgespräche vertiefen die Einzel- und Gruppenerfahrungen.

Die Schüler/innen werden begleitet von qualifizierten haupt- und nebenamtlichen Teamer/innen. Letztere sind in der Regel Student/innen der pädagogischen und theologischen Berufe, angehende Sozialpädagog/innen und Lehrer/innen. Sie qualifizieren sich durch regelmäßige Reflexion und Fortbildung. Ihre weitreichenden Erfahrungen gewährleisten ein flexibles und situationsgerechtes Eingehen auf die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand der Jugendlichen. Die pädagogische Leitung des Hauses steht dabei jeder Zeit den Teamer/innen als auch den Schüler/innen als Ansprechpartner/in zur Verfügung.

Flyer: Schulgemeinschaftstage

Flyer: Informationen für Eltern